Hohe Investitionen in Sicherheit für Olympia 2014

Hohe Investitionen in Sicherheit für Olympia 2014
Hohe Investitionen in Sicherheit für Olympia 2014

Nach dem terroristischem Anschlag am Flughafen in Russlands Hauptstadt Moskau werden mehr und mehr Stimmen laut, die sich um die Sicherheit der Olympischen Winterspiele 2014 in Sochi und bei anderen sportlichen Großveranstaltungen in mittelfristiger Zukunft (Formel 1 GP in Sochi, FIFA Fußball WM 2018 in Russland) Gedanken machen (wir berichteten). Das OK in Sochi hat nun öffentlich betont, dass die Sicherheit der Athleten und Zuschauer bei den Olympischen Winterspielen 2014 in Sochi oberstes Gebot hat und hohe Summen in Sicherheitsmaßnahmen von Beginn an investiert werden.

Die hohen Investitionen in Sicherheitsmaßnahmen für Olympia 2014 wurden bereits zum Teil während der ersten Baumaßnahmen getätigt. Insgesamt planen die Verantwortlichen hohe Beträge ein, um die Sicherheit der Olympischen Spiele und den direkt im Anschluss stattfindenden Paralympics 2014 in Sochi gewährleisten zu können: Von einer Summe von knapp 57,8 Milliarden Rubel ist die Rede, die der russische Bundeshaushalt für die Sicherheitsmaßnahmen bei Olympia 2014 in Sochi eingeplant hat.

Die ersten Investitionen in die Sicherheit von Olympia 2014 sollen bereits in Angriff genommen worden sein: Bereits gekaufte Hardware und weitere technische Gerätschaften wurden einem eingehenden Test unterzogen. Auch die für den Bau der olympischen Sportstätten verwendeten Materialien wurden bereits im Vorfeld nach Sprengstoff durchsucht. Das russische Verteidigungsministerium äußerte gegenüber der Presse, dass die Kosten für die Sicherheit von Sochi höchste Staatsangelegenheit seien und keinerlei Kosten und Mühen gescheut würden, um die Sicherheit der Sportler und Fans aus aller Welt bei den Olympischen Spielen 2014 in Sochi gewährleisten zu können.

Allen Verantwortlichen ist klar, welch große Chance die Olympischen Winterspiele 2014 in Sochi sein wird, um dem Rest der Welt das „moderne“ Russland näher bringen zu können. Würden terroristische Anschläge die Olympischen Spiele 2014 überschatten, käme dies einem enormen Prestigeverlust Russlands im internationalen Gefüge gleich. Aus diesem Grund ist davon auszugehen, dass die russische Regierung alle Hebel in Bewegung setzen wird, um die Sicherheitsmaßnahmen bei Olympia 2014 auf den modernsten Stand zu bringen.

Christian Bathen

Datum: 06.02.2011

Kommentar (0)

Keine Kommentare

Zusatzinformationen

Maskottchen für Olympia Sochi 2014
Maskottchen für Olympia Sochi 2014
Weitere aktuelle Nachrichten zum Stand der Vorbereitung der Olympischen Spiele 2014 in Sochi.

Werbung

Folgen auf Facebook oder Google+

 


News

Russland GP in Sochi immer wahrscheinlicher
Mit Olympia 2014 im Frühjahr und dem Russland GP der Formel 1 im Spätjahr finden in Sochi aller Voraussicht nach gleich zwei sportliche Highlights innerhalb nur eines Jahres statt.
Der Countdown läuft. Noch 1.000 Tage bir zur Eröfnung der Olympischen Winterspiele in Sochi
Der Countwoen läuft. Noch 1.000 Tage sind es bis zur Eröffnung der Olympischen Winterspiele in Sochi. Russland ist schon im Olympiafieber, obwohl noch auch vielen Baustellen in der Region gearbeitet wird.
Kufstein unterstützt Sochi wissenschaftlich
Kufstein unterstützt Sochi mit wissenschaftlichen Seminaren bezüglich der Zeit nach den Olympischen Winterspielen im Jahr 2014