Riviera-Park in Sochi

Magnolie
im Riviera Park Sochi findet man die Magnolie. Hier ist sie das Symbol der Freundschaft und des Friedens und wird von Prominenz aus Geschellschaft, Wirtschaft und Wissenschaft.

Der Riviera Park ist einer der beliebtesten Treffpunkte in Sochi, für Einheimische wie für Touristen. Er ist als Riviera Park Sochi gleichzeitig ein Ort der Erholung und auch Veranstaltungsort. Einer der wichtigsten Gründe für die Beliebtheit des Riviera Parks Sochi liegt in der Lage begründet. Mitten im Zentrum von Sochi bettet sich das grüne Kleid des Riviera Parks Sochi und lockt mit Sommerkino, herausragenden Konzerten, verschiedenen Sportmöglichkeiten und es darf auch gern getanzt werden. Die Bars, die Cafés, die Pavillons und die Open Air Bühne im Sommer locken zusätzlich mit kleinen und größeren Angeboten oder lokalen Events.

Doch in erster Linie bleibt der Riviera Park Sochi ein Ort der Erholung, denn als ein solcher wurde er 1898 von A. Khludov angelegt. In Anbetracht des Klimas wurden Bäume und Pflanzen, die eigentlich mediterraner Herkunft sind, bevorzugt. Hierzu gehören Tannen, der Wacholder, die Zypressen und Zedern. Sie sind die ältesten Gehölze im Riviera Park Sochi. An heißen Sommertagen genießt man den Schatten unter den Kastanienalleen und freut sich über die blühenden Magnolien. Der Riviera Park Sochi wird auch im Winter gern für Spaziergänge und zur Erholung genutzt. Man findet den Park an der linken Uferseite von Sochi und ist nah zum Schwarzen Meer gelegen. Im Jahre 1902 verkaufte Khludov seinen Park und wurde zu einem öffentlichen Park der Stadt erklärt. Spätestens seit 1937 ist der Riviera Park in Sochi ein anerkanntes Naherholungsgebiet und ein öffentliches Arboretum mit rund 240 Pflanzenarten und in unterschiedlichen Formationen angeordnet. Diese teils geometrischen Formen sind quasi das Markenzeichen des Riviera Parks Sochi.

Der Riviera Park Sochi ist auch bei Familien sehr beliebt. Kinder genießen die zahlreichen Spielflächen, die eher wie eine kleine Kirmes mit Schaubuden und Karussell wirken und sogar über eine Achterbahn verfügt.

Eine der wichtigsten Sehenswürdigkeiten innerhalb dieses Parks ist die „Lichtung der Freundschaft“. Ihr misst man eine 1960 begonnene Tradition bei. Hier darf jeder Ehrengast der Stadt Sochi eine Magnolie pflanzen. Insbesondere russische Astronauten verstanden das als eine Geste der Freundschaft mit und für diese Stadt am Schwarzen Meer. Die Magnolie trägt große, weiße Blüten und ist eine immergrüne Pflanze. Sie kann bis zu 500 Jahre alt werden.

Ein weiteres Aufsehen erregt der Brunnen der Liebe. Man sagt, diesem trinkbaren Quellwasser nach, dass wer sich mit diesem Wasser wäscht und seinem Liebsten zugleich ein Glas Wasser reicht, wird die ewige Liebe finden. Ob es wirkt, werden wahrscheinlich nur die wissen, die dieser Sage einen Glauben schenken und es ausprobierten. Wenn nicht, dann hält der Riviera Park Sochi selbstverständlich auch die „Bank der Versöhnung“ stetig Platz. Ob dabei die vielen Ehrungen der Autoren der russischen Literatur, wie Puschkin, Nekrasov, Dostojewski und viele andere helfen, dürfte vermutlich auch die Seite eines neuen Kapitels innerhalb von Beziehungen in Sochi darstellen.

Katja Elflein

Foto: photoopia.com_geralt

Datum: 20.02.2010

Kommentar (0)

Keine Kommentare

Werbung

Folgen auf Facebook oder Google+

 


News

Russland GP in Sochi immer wahrscheinlicher
Mit Olympia 2014 im Frühjahr und dem Russland GP der Formel 1 im Spätjahr finden in Sochi aller Voraussicht nach gleich zwei sportliche Highlights innerhalb nur eines Jahres statt.
Der Countdown läuft. Noch 1.000 Tage bir zur Eröfnung der Olympischen Winterspiele in Sochi
Der Countwoen läuft. Noch 1.000 Tage sind es bis zur Eröffnung der Olympischen Winterspiele in Sochi. Russland ist schon im Olympiafieber, obwohl noch auch vielen Baustellen in der Region gearbeitet wird.
Kufstein unterstützt Sochi wissenschaftlich
Kufstein unterstützt Sochi mit wissenschaftlichen Seminaren bezüglich der Zeit nach den Olympischen Winterspielen im Jahr 2014