Sochi GP: Erste Details bekannt

Sochi GP: Erste Details bekannt
Sochi GP: Erste Details bekannt

Aufatmen bei allen Fans der Formel 1 in Russland. Das erste Gastspiel der Königsklasse des Motorsports in Russland überhaupt kann nun doch wie geplant in der Saison 2014 am Schwarzen Meer in Sochi stattfinden. Zuletzt gab es Gerüchte um eine mögliche Verschiebung der Premiere auf das Jahr 2015, weil eine organisatorische Kollision mit den Olympischen Winterspielen 2014 in Sochi befürchtet worden war. Eine Rolle könnten bei diesen Meldungen auch die schlechten Erfahrungen gespielt haben, die die Formel 1 jüngst bei ihrer Premiere auf einer halbfertigen Rennstrecke beim Südkorea GP sammeln musste.

Anatoly Pakhomov, der Bürgermeister von Sochi, gab nun aber Entwarnung und sieht kein Problem der parallelen Vorbereitungen für Sochi 2014 und die Formel 1 am Schwarzen Meer. Das Stadtoberhaupt räumt zwar ein, dass beide Sportevents die Kapazitäten an der russischen Riviera bis an die Grenzen belasten werden, die termingerechte Organisation der Olympischen Spiele und des Russland GP letztendlich aber garantiert werden kann. Helfen soll dabei der Umstand, dass die Formel 1 aller Voraussicht nach erst Mitte 2014 oder sogar erst im Spätjahr nach Sochi kommt. Deshalb soll bis spätestens 2013 die vom deutschen Architekten Hermann Tilke zu entwerfende Rennstrecke weitgehend fertig sein und durch den Motorsport-Weltverband FIA abgenommen werden, so dass der Feinschliff nach Olympia 2014 angegangen werden kann. Danach wird man sich in Sochi dann voll auf den Bau des Stadions für die Fußball WM 2018 konzentrieren, in deren Rahmen der Ball auch am Schwarzen Meer rollen wird.

Hermann Tilke war bereits im Jahr 2009 in Sochi, um sich ein Bild vom für die Rennstrecke vorgesehenen Areal zu machen. Für den Russland GP der Formel 1 versprechen die Organisatoren einen Kurs mit attraktivem Layout, der über viele Überholmöglichkeiten und einige spektakuläre Kurven verfügen soll. Als Vorbilder sollen der Stadtkurs in Monaco sowie der Mix aus permanenter Rennstrecke und Stadtkurs in Montreal (Kanada) dienen. Eine weitere erfreuliche Meldung für die Formel 1 in Russland ist der Verbleib von Vitaly Petrov bei Renault, dessen auslaufender Vertrag um zwei weitere Jahre verlängert wurde. Die Liste der Reisetipps in Sochi wird für sportbegeisterte Touristen mit Olympia 2014, Motorsport und Fußball in den kommenden Jahren also um einige spektakuläre Highlights erweitert.

Kai Rebmann

Datum: 23.12.2010

Kommentar (0)

Keine Kommentare

Werbung

Folgen auf Facebook oder Google+

 


News

Russland GP in Sochi immer wahrscheinlicher
Mit Olympia 2014 im Frühjahr und dem Russland GP der Formel 1 im Spätjahr finden in Sochi aller Voraussicht nach gleich zwei sportliche Highlights innerhalb nur eines Jahres statt.
Der Countdown läuft. Noch 1.000 Tage bir zur Eröfnung der Olympischen Winterspiele in Sochi
Der Countwoen läuft. Noch 1.000 Tage sind es bis zur Eröffnung der Olympischen Winterspiele in Sochi. Russland ist schon im Olympiafieber, obwohl noch auch vielen Baustellen in der Region gearbeitet wird.
Kufstein unterstützt Sochi wissenschaftlich
Kufstein unterstützt Sochi mit wissenschaftlichen Seminaren bezüglich der Zeit nach den Olympischen Winterspielen im Jahr 2014