Gudauta

Gudauta liegt in der autonomen Republik Abchasien in Georgien. Es ist ein Kurort an der Küste des Schwarzen Meers und liegt 37 Kilometer nordwestlich von Sochumi. Die Stadt ist in ihrem Norden und Nordosten durch eine Gebirgskette des Großen Kaukasus eingeschlossen. Diese Berge sind fast sieben Monate des Jahres mit Schnee bedeckt. Das Klima in Gudauta ist – wie bei den anderen Urlaubsorten am schwarzen Meer, ist subtropisch, das heißt, dass die Sommer ziemlich warm bei 24 °C sind und die Winter nur mäßig kalt mit 6 °C Durchschnittstemperatur sind. Stürmisch ist es nur ca. 8 Tage im Jahr und das hauptsächlich im Frühling. Der Niederschlag in der Region beträgt 1.460 mm im Jahr. 

Die Stadt Gudauta, die seit dem 19. Jahrhundert besteht, ist seit 1926 Kurort. In der Nähe von Gudauta kann man die zwischen dem 8. und 9. Jahrhundert erbaute Maria-Himmelfahrtkapelle besichtigen, die mit Freskenmalerei und Inschriften geschmückt ist. Südöstlich der Kapelle kann man die Ruinen des Palastes des Fürsten von Abchasiens aus dem 16. Jahrhundert sehen. Dieser wurde durch einen Bauernaufstand im 17. Jahrhundert zerstört. 

Von Mitte Mai bis Mitte Oktober kann man in Gudauta im Schwarzen Meer baden. Kursaison ist dort das ganze Jahr über. Es gibt in der Stadt ein Hotel, Erholungsheime, Pensionen, ein Sanatorium und eine Kur-Poliklinik in denen hauptsächlich Atemwegs-, Herz-Kreislauf- und Stoffwechselerkrankungen regeneriert werden sollen. Hierzu werden vor allen Dingen Luft-, Sonnen- und Meeresbäder angeboten. Der Strand ist aus Kies und ist im östlicheren Teil sandig eingefasst.

Werbung

Folgen auf Facebook oder Google+

 


News

Russland GP in Sochi immer wahrscheinlicher
Mit Olympia 2014 im Frühjahr und dem Russland GP der Formel 1 im Spätjahr finden in Sochi aller Voraussicht nach gleich zwei sportliche Highlights innerhalb nur eines Jahres statt.
Der Countdown läuft. Noch 1.000 Tage bir zur Eröfnung der Olympischen Winterspiele in Sochi
Der Countwoen läuft. Noch 1.000 Tage sind es bis zur Eröffnung der Olympischen Winterspiele in Sochi. Russland ist schon im Olympiafieber, obwohl noch auch vielen Baustellen in der Region gearbeitet wird.
Kufstein unterstützt Sochi wissenschaftlich
Kufstein unterstützt Sochi mit wissenschaftlichen Seminaren bezüglich der Zeit nach den Olympischen Winterspielen im Jahr 2014