Gagra

Gagra ist ein alter und Bekannter Urlaubsort an der georgischen Schwarzmeerküste, etwa 65 Kilometer von Sochumi entfernt. Das Klima in Gagra ist subtropisch mit warmen Sommern und kühlen, feuchten Wintern. Die Temperaturen im Sommer können über 30 Grad Celsius erreichen, im Winter sinken sie dank der durch den Kaukasus geschützten Lage nur selten unter Null Grad.

Vor allem in der russischen Zarenzeit war Gagra ein viel besuchter Urlaubsort. Viele touristische Luxusbauten wie Casinos, Hotels, Restaurants oder Cafes wurden für die damalige Oberschicht im zaristischen Russland erbaut. Nach dem zweiten Weltkrieg wurde Gagra als Kurort entdeckt und es entstanden mehrere Kurhäuser und Sanatorien. Gagra liegt in Abchasien, das sich im Jahr 1992 von Georgien lossagte – die Stadt war dabei Schauplatz der kriegerischen Auseinandersetzungen, hier passierte eines der blutigen Massaker an der georgischen Bevölkerung.

Heute ist Gagra ein aufstrebender Kur- und Ferienort der sich mit Hilfe von überwiegend russischen Investitionen nach und nach von den Schäden des georgischen Bürgerkriegs erholt. Er bietet sehr schöne feinsandige Strände, die vor allem von Touristen aus Russland gerne besucht werden. Die mit Palmen und Plantanen gesäumte Strandpromenade des Ortes besitzt einige Cafes, Bars und Restaurants. Dort werden den Urlaubern die einheimische Küche, sowie georgischer Wein angeboten. Noch sind allerdings die Zerstörungen des Bürgerkrieges allgegenwärtig.

Sehr sehenswert ist der Kurpark von Gagra, der als einer der schönsten Parks an der gesamten Küste des Schwarzen Meer gilt. Der Kurpark wurde vom Architekten Scherwinski im Auftrag des Herzogs von Oldenburg zwischen 1902 und 1905 errichtet. Die Parkanlage beherbergt Tiere und Pflanzen aus vielen Ländern der Erde: Schwarze Schwäne aus Australien, chinesische Goldfische, Palmen von den Kanarischen Inseln, Zedern aus den Gebirgsregionen des Himalaya. Die im Kurpark befindliche Kirche aus dem 6. Jahrhundert ist ebenfalls sehenswert.

Ein beliebtes Ausflugsziel ist der Blaue See (Adsiasikwa See). Dieser etwa 180 Quadratkilometer große, durch seine intensiv blaue Farbe bekannte See liegt unweit von Gagra und ist von dort gut erreichbar.

Werbung

Folgen auf Facebook oder Google+

 


News

Russland GP in Sochi immer wahrscheinlicher
Mit Olympia 2014 im Frühjahr und dem Russland GP der Formel 1 im Spätjahr finden in Sochi aller Voraussicht nach gleich zwei sportliche Highlights innerhalb nur eines Jahres statt.
Der Countdown läuft. Noch 1.000 Tage bir zur Eröfnung der Olympischen Winterspiele in Sochi
Der Countwoen läuft. Noch 1.000 Tage sind es bis zur Eröffnung der Olympischen Winterspiele in Sochi. Russland ist schon im Olympiafieber, obwohl noch auch vielen Baustellen in der Region gearbeitet wird.
Kufstein unterstützt Sochi wissenschaftlich
Kufstein unterstützt Sochi mit wissenschaftlichen Seminaren bezüglich der Zeit nach den Olympischen Winterspielen im Jahr 2014